PR-Prognosen für 2013

PR-Prognosen für 2013
Public Relations 2013

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“

Niels Bohr (1885 – 1962)

Dennoch:

  1. Kommunikation wird immer komplexer, wobei PR eine Schlüsselrolle in der kommunikativen Toolbox spielt – nicht zuletzt wegen der großen Glaubwürdigkeit redaktioneller Veröffentlichungen im Gegensatz zu gekauften werblichen Platzierungen und wegen des sehr guten Value-for-Money.
  2. 360 Grad-Kommunikation basiert immer häufiger auf einem guten PR-Hook, der sich auf alle anderen Kommunikations-Disziplinen übertragen lässt.
  3. Online-Kommunikation mit ihren vielfältigen Facetten bleibt die treibende Kraft bei den kommunikativen Veränderungsprozessen.
  4. Emotionale Events helfen, Marken positiv aufzuladen.
  5. CSR ist auf dem Vormarsch. Die Verbraucher erwarten moralisch integre Unternehmen, Institutionen und Produkte, die eine Identifizierung zulassen.
  6. Wie man PR-Ergebnisse jenseits des AVE (Anzeigengegenwert) evaluiert, bleibt ein wichtiges Thema, auch wenn immer noch viele Kunden diese Methode als die am einfachsten nachzuvollziehende bevorzugen.
  7. Kunden entscheiden sich für PR-Agenturen, die in der Lage sind, sie zu beraten, gute Hooks und Stories zu entwickeln, die die Unternehmens- und Markenphilosophie und alle damit verbundenen kommunikativen Ausführungen tragen.

Die IC AG (Public Relations) gehört zu den ältesten (1979 gegründet) und renommiertesten PR-Agenturen in Deutschland. Die Agentur mit Sitz in der Medienhauptstadt Hamburg ist seit 2002 Mitglied des „invitation-only“ Public Relations Global Network mit insgesamt 44 Mitgliedern auf allen Kontinenten.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*