So lassen sich grobe SEO-Fehler vermeiden

PR Agentur Hamburg – Industrie-Contact AG
So lassen sich grobe SEO-Fehler vermeiden

Zusammenspiel von SEO und PR immer wichtiger

Professionell betriebene Search Engine Optimization (kurz: SEO) spielt eine immer größere Rolle, wenn es darum geht, in Suchmaschinen gefunden zu werden. Hierbei ist guter Inhalt (Content) auf der eigenen Website das A & O.

Aktuelle und interessante Inhalte verlängern die Verweildauer der Nutzer und signalisieren Google, Yahoo, Bing und anderen Suchmaschinen eine aktive und relevante Webseite. Vor allem PR-Profis können hier punkten, da sie es verstehen, hochwertigen nutzerorientierten Inhalt zu schaffen. Duplicate Content sollte allerdings vermieden werden, da dieser zu einer schlechteren Bewertung führt.

Häufig werden die Suchergebnisse vom Nutzer falsch eingeschätzt. Wer beispielsweise das eigene Unternehmen „googelt“, darf sich nicht blenden lassen: Google personalisiert die Suchergebnisse, und so werden die Treffer der eigene Webseite besser dargestellt, als sie eigentlich sind. Neutrale Rankingabfragen mit professionellen SEO-Tools können hier Aufklärung über den tatsächlichen Stand schaffen.

Manche Unternehmen sichern sich mehrere Domains für eine Webseite, um mögliche Tippfehler der Nutzer bei der Suche aufzufangen. Allerdings kann das einerseits zu Duplicate Content führen und andererseits wird so das Ranking der Website auf mehrere Domains verteilt, was vorhandenes SEO-Potenzial verschenkt. Stattdessen sollte eine „Hauptdomain“ ausgewählt werden, auf die dann korrekt weitergeleitet und das Ranking konzentriert wird.

Von Bedeutung ist auch die richtige Verwendung von Schlüsselwörtern (Keywords). Während das Keywords-Meta Tag nicht in das Ranking mit einbezogen wird, sollten bei der „On-Page-Optimierung“ die internen Links passende Keywords enthalten, die den speziellen Inhalt der Zielseite wiedergeben.

Bei der „Off-Page-Optimierung“ kommen dann wieder die PR-Experten ins Spiel, die wertige Texte verfassen, die die passenden Keywords enthalten, und dafür sorgen, dass die Artikel auf glaubwürdigen, anerkannten Websites wie zum Beispiel von Fachmedien platziert werden. So werden SEO-relevante Backlinks zur eigenen Webseite generiert, die das Ranking verbessern. Verlinkungen auf unseriösen Seiten sollten dagegen vermieden werden, denn diese werden von Google geahndet und die Website herabgestuft.

 

Die Berliner Agentur seosupport und die Hamburger PR-Spezialisten von Industrie-Contact (IC) arbeiten eng zusammen, um ihren Kunden abgestimmte Lösungen in Sachen SEO-PR zu bieten.

 


More information

Offizielle Website seosupport GmbH: www.seosupport.de

2 Comments

Pingbacks

  1. […] die digitalen Innovationen, die veränderten Google-Regeln und das Thema Suchmaschinenoptimierung spielen stark in die PR hinein, verlangen guten Content und […]

  2. […] den SEO-Verbesserungen geht es darum zu wissen, worauf Googles Suchalgorithmus zurzeit (und das ändert sich ständig) am meisten reagiert. Wenn auf einer Domain mehrere Backlinks aus […]

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*