Das Interview zum WM-Finale 2014

PR Agentur Hamburg – Industrie-Contact AG
Das Interview zum WM-Finale 2014

Deutschland vs. Argentinien

Internationale Beziehungen einmal anders: Hamburger Fußball-Fan interviewt argentinische Kollegin vor dem Finale.

Der Vorstand der Hamburger PR-Agentur Industrie-Contact (IC), Public Relations Global Network-Präsident und Deutschland-Fan Uwe Schmidt hat seine argentinische Kollegin Dominique Biquard von der Partneragentur Identia PR in Buenos Aires vor dem WM-Finale 2014 in Rio de Janeiro interviewt.

Uwe Schmidt: Dominique, die beiden Fußball-Supermächte Argentinien und Deutschland spielen das Finale in Brasilien. Ist das für dich eine Überraschung? Wie habt ihr in Argentinien euer Team und die deutsche Mannschaft während des Turniers wahrgenommen?

Dominique Biquard: Wir sind sehr stolz darauf, solche globalen Events wie die Fußball-WM und in zwei Jahren die Olympischen Sommerspiele im eigenen Land austragen zu können. Fußball ist eine nationale Leidenschaft in Brasilien, sodass es trotz aller sozialen und die Investitionen betreffenden Fragen ein besonderes Jahr für uns werden wird. Es ist eine Gelegenheit, unser Image als großartiger Gastgeber zu stärken und unsere Kultur sowie unsere Wirtschaftskompetenz zu demonstrieren. Wir hoffen, dass jeder Brasilien mit „saudades“ („Heimweh“) verlässt – einem Gefühl, dass nur denjenigen bekannt ist, die Brasilien bereits erlebt haben.

Uwe Schmidt: Wie ist überhaupt das WM-Feeling in Argentinien? Wie hat das Land dieses globale Ereignis bisher gefeiert?

Dominique Biquard: Argentinien hat es zum ersten Mal seit 24 Jahren wieder ins Finale geschafft. Die Leute hier sind daher sehr euphorisch und hoffen natürlich, dass unser Team den Pokal nach letztmals 1986 wieder gewinnt. Überall im Land kommen die Fans zusammen, in Buenos Aires zum Beispiel rund um den Obelisken. Nach dem Einzug ins Finale waren die Straßen in wenigen Minuten voll mit hupenden Autos und Menschen, die die weiß-blaue argentinische “Albiceleste”-Flagge “ schwenkten und ausgelassen sangen.

Uwe Schmidt: Hatte die WM auch eine große Marketing- und PR-Bedeutung in Argentinien?

Dominique Biquard: Auf jeden Fall. Fußball ist der populärste Sport in unserem Land. Es gab sehr viele Aktionen rund um das WM-Ereignis, wozu Werbung, PR, Soziale Medien und der Handel beigetragen haben.

Uwe Schmidt: Dominique, muchas gracias, was erhoffst du am meisten fürs Finale?

Dominique Biquard: Ich möchte natürlich, dass Argentinien gewinnt, aber ich hoffe vor allem auf ein großes und unterhaltsames Spiel.

 


Weitere Informationen

Offizielle Website PRGN: prgn.com

Offizielle Website Identia PR: www.identiapr.com

Fotos:

Dominique Biquard von der Partneragentur Identia PR in Buenos Aires

Dominique Biquard von der Partneragentur Identia PR in Buenos Aires

Vorstand der Hamburger PR-Agentur Industrie-Contact (IC) und Präsident des Agentur-Netzwerks "PRGN"

Vorstand der Hamburger PR-Agentur Industrie-Contact (IC) und Präsident des Agentur-Netzwerks “PRGN”

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*