Corona-Virus: Was tun, wenn die Messe ausfällt

PR Agentur Hamburg – Industrie-Contact AG
Corona-Virus: Was tun, wenn die Messe ausfällt

Mithilfe von PR-Maßnahmen Produkte optimal präsentieren

Aufgrund der weltweiten Entwicklung des Corona-Virus stehen auch der Messe-Industrie schwere Zeiten bevor. Bedingt durch die zahlreichen Absagen der Messen konnten Aussteller ihre Produkte nicht vorstellen. Vom 04. bis zum 08. März sollte die ITB in Berlin stattfinden und wurde somit eine der ersten großen deutschen Messen, welche virusbedingt ausfiel.

Die größte Tourismusmesse der Welt ist für die rund 3 Millionen Beschäftigten und für kleine als auch für große Unternehmen der Branche lebensnotwendig. Eine Branche mit 105 Milliarden Umsatz pro Jahr steht vor dem Kollaps.1 An der Tourismusbranche hängt unmittelbar ein großer Geschäftsbereich der Luftfahrtbranche und Teile der Zulieferer und Subunternehmer. In der Luft- und Raumfahrt sind 115.500 Arbeitnehmer beschäftigt, davon 73% in der zivilen Luftfahrt. 2

 

Präsentationen und Konferenzen finden online statt

Die konkreten Bedürfnisse der Unternehmen unterscheiden sich in einer Krisensituation stark. Alternative, meist digitale, Ersatzstrategien und kreative Methoden werden erprobt. Firmen wie Porsche und Daimler, die nach der Absage des Genfer Autosalons schnell handeln mussten, nutzten die Möglichkeit, sich digital zu präsentieren und zeigten ihre neuen Modelle im Videostream.3

 

PR-Maßnahmen umsetzen, um Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren

Trotz der allgemeinen Verunsicherung gibt es weiterhin die Möglichkeit für betroffene Unternehmen, mithilfe von PR-Maßnahmen ihre Produkte optimal präsentieren zu können. Hier hilft eine effektive und effiziente Kommunikationsstrategie, die kurzfristig umgesetzt wird und so die gewünschten Zielgruppen erreicht werden. Dabei bietet sich einerseits die klassische Medienarbeit an, aber besonders die Online-PR, Social Media Kommunikation und Blogger & Influencer Relations sind in der momentanen Situation, in der die Menschen meist zu Hause sind, die effektivsten Möglichkeiten, weiterhin über diese Kanäle den Kontakt zu seinen Kunden beizubehalten und die Präsenz im Web zu verstärken.

 


1 Quelle: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2017/20170621-wirtschaftsfaktor-tourismus-traegt-ueber-3-mrd-zur-wertschoepfung-deutschlands-bei.html
2 Quelle: https://de.statista.com/themen/695/luftverkehr/
3 Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Autohersteller-praesentieren-digital-Coronavirus-Neue-Automodelle-im-Internet-statt-in-Genf,autosalon-genf-absage-100.html

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*