New Kids on the Blog

New Kids on the Blog
beautypress Blogger-Event Frankfurt Oktober 2015

Wie Blogger die PR verändert haben

In unserem letzten Blog hatten wir über die neue Erwartungshaltung der Kunden hinsichtlich abgestufter PR geschrieben (Print / Online / Online mit starkem Fokus auf SEO-Verbesserungen / Online mit Fokus auf Blogger). Dabei sind wir nur sehr knapp auf Blogger-PR eigegangen. Daher hier nun ein paar Worte mehr zu dieser noch jungen Kategorie.

Als US-Kunden vor fünf Jahren von uns Blogger-PR einforderten – zum Beispiel im Food und Lifestyle-Bereich -, bestanden seinerzeit leider nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, die Blogger-Szene zu bedienen. Erstens gab es noch nicht so viele Blogger wie heute und zweitens waren diese häufig sehr verspielt und unprofessionell.

Daran hat sich inzwischen einiges geändert. Als wir Ende des letzten Jahres für einen Beauty-Kunden zwei Blogger-Events (einen selbst inszenierten in Hamburg sowie einen als Gast von beautypress in Frankfurt) organisierten, hatten wir nur noch wenig Mühe, eine kundengerechte Blogger-Liste zu entwickeln und vor Ort gute Hintergrundgespräche mit den zumeist jungen Bloggerinnen zu führen.

Inzwischen gibt es richtige Stars unter den Bloggerinnen wie etwa in der Fitness-Szene die Australierin Kayla Itsines mit über 4 Millionen Followern auf Instagram oder auch die Deutsche Sophia Thiel mit immerhin 375.000 Followern ebenfalls auf Instagram.

Bei den Events zeigte sich, dass viele der Bloggerinnen bereits während der Veranstaltung über das Produkt des Kunden Nachrichten in die Social Media-Welt posteten. Da unser Kunde gerade im Begriff war, sein Haarentfernungsprodukt in Deutschland zu launchen, war er mehr als zufrieden, als er sah, wie schnell seine Messages inkl. Fotos Verbreitung fanden. Online-PR, die sich wie im geschilderten Fall zunächst auf die Blogger konzentriert, ist also sehr sinnvoll ist, da dadurch eine Menge „Grundrauschen“ unmittelbar erzeugt werden kann.

Außerdem schauen mittlerweile viele Online- und Print-Redaktionen gespannt auf das, was seitens der Blogger-Szene gepostet wird. Diese ist zu einer Art erstes Schaufenster geworden, um zu erforschen, was der nächste „Hype“ sein könnte.

Wir würden aber auch bei bereits eingeführten Produkten die Blogger/innen nicht außen vor lassen. Sie beherrschen die Social Media am besten und sorgen insbesondere durch ihre Bereitschaft, viele Fotos zu teilen, für eine gute Verbreitung auf Facebook, Twitter und besonders auch in Bilderdiensten wie Instagram oder Pinterest.

 


Weitere Informationen

webportalis beauty press: http://www.beautypress.de/

Wikipedia: Social Media

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*