Interview mit Max Reichel

PR Agentur Hamburg – Industrie-Contact AG
Interview mit Max Reichel, Bronze-Medaillen-Gewinner bei der Ruder-Junioren-WM in Rio de Janeiro 2015

Max Reichel ist zurzeit Praktikant bei Industrie-Contact in Hamburg

Uwe Schmidt: Hallo Max, was hast du gemacht, bevor du das Praktikum bei uns begonnen hast?

Max Reichel: Ich habe im Sommer am Heinrich-Heine-Gymnasium in Hamburg-Poppenbüttel das Abitur abgelegt.

Uwe Schmidt: Und was machst du in der Freizeit?

Max Reichel: Ich bin Leistungssportler. Ich rudere. Ich bin Schlagmann des deutschen Junioren-Achters.

Uwe Schmidt: Wie oft trainiert ihr in der Woche?

Max Reichel: Bis zu zehn Mal. Am Wochenende etwa sechsmal jeweils 90 bis 120 Minuten. In der Woche dann noch viermal genauso lang.

Uwe Schmidt: Wo trainiert ihr?

Max Reichel: Im Winter meist auf der Alster. Sonst auch im Ruder- und Kanu-Leistungszentrum in Allermöhe außerhalb von Hamburg.

Uwe Schmidt: An welchen Wettbewerben nehmt ihr teil?

Max Reichel: Wir waren im Sommer bei der Junioren-WM in Rio de Janeiro dabei und haben die Bronzemedaille gewonnen.

Uwe Schmidt: Ich bin beeindruckt. Herzlichen Glückwunsch!

Max Reichel: Danke. Aber wir hätten sogar Weltmeister werden können. Im Vorlauf haben wir den späteren Weltmeistern Holland geschlagen.

Uwe Schmidt: Ich finde, ihr könnt auch mit dem 3. Platz sehr zufrieden sein. – Was hat dich dazu bewogen, das Praktikum bei uns zu machen?

Max Reichel: Ich wollte einfach mal was anderes kennenlernen. In der Schule waren meine Schwerpunkte Mathematik und Naturwissenschaften. Generell interessiere ich mich aber fürs Marketing und dabei hilft das Praktikum.

Uwe Schmidt: Ist dir die Umstellung schwergefallen vom Schüler- zum Berufsleben.

Max Reichel: Ja, schon. In der Schule kann man sich passiv berieseln lassen. Hier in der Agentur muss ich 8 Stunden lang aktiv tätig sein. Das war wirklich neu für mich. Ich habe mich aber inzwischen daran gewöhnt.

Uwe Schmidt: Welche Sprachen sprichst du?

Max Reichel: Neben Deutsch habe ich Englisch an der Schule gelernt und kann mich damit ganz gut verständigen. Außerdem habe ich ein Auslandsjahr in der französischen Schweiz verbracht und spreche fließend Französisch.

Uwe Schmidt: Was möchtest du noch während deines Praktikums machen?

Max Reichel: Ich würde gern an einer Konzeption mitarbeiten.

Uwe Schmidt: Das lässt sich sicherlich einrichten. Vielen Dank für das Interview.

Das Interview führte IC-Vorstand Uwe Schmidt.

 


Weitere Informationen

Max Reichel bei facebook.com: Max Reichel

TV-Beitrag im NDR: Rudern mit WM-Hoffnung

Foto: Max Reichel

Bildunterschrift: Max Reichel, Bronze-Medaillen-Gewinner bei der Ruder-Junioren-WM in Rio de Janeiro 2015 und zurzeit Praktikant bei Industrie-Contact in Hamburg

1 Kommentar

  1. Avatar for Uwe Schmidt Autor
    Uwe Schmidt 2 Jahren vor

    Max will fight for the world champion title in 2016. We will cross fingers!

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*